Reitanlage Sonneck

Gloria ist unsere Oma und ist derzeit unser ältestes Tierschutz-Pferd. Sie hat im April ihren 25 Geburtstag bei uns gefeiert. 

Gloria ist in einem schleichenden Prozess zu einem Tierschutz-Pferd geworden. Gloria’s Leben wäre sicherlich auch ganz anders verlaufen, wenn der Pferdesport nicht zu einem Großteil aus Kapitalanlagen bestehen würde. 

Die bildschöne Hannoveranerstute Gloria wurde durch einen besonders elitären Stammbaum extra für den Dressursport gezüchtet und wurde im Jahr 1995 als „Dame du Range“ (Dame von Rang)  geboren. In Folge dessen genoss Gloria auch eine besonders gute Ausbildung. In ihrer aktiven Karriere lief sie für namhafte Sportvereine, welche sich jedoch heute leider nicht mehr an Gloria „erinnern können“. 

Nach mehreren Verkäufen endete Gloria dann bei einer Dame, welche sowohl mit der Haltung, als auch der Finanzierung eines solchen Sportpferdes  leider überfordert schien. Zu diesem Zeitpunkt hatte Gloria bereits beginnende Arthrose in den Vorderbeinen und hätte aufgrund dessen eine besonders gute Pflege und ein spezielles Training benötigt um sie lange fit zu halten. Außerdem hatten die vielen emotionalen Verluste, welche Gloria bereits erleben musste, seelische Schäden hinterlassen. 

Jessica lernte Gloria bereits zu einem früheren Zeitpunkt an einem anderen Sportstall kennen, in welchem sie zu der Zeit arbeitete. Es sollte jedoch noch einige Jahre verstreichen, bis die beiden sich wieder treffen sollten. 

Gloria wurde dann von ihrer ehemaligen Besitzerin als Sportpferd auf Sonneck eingestellt. Schnell wurden die Besuche weniger, bis irgendwann gar keine mehr kamen. Auch die Kosten für Boxenmiete und Futter kamen nur unregelmäßig und blieben eines Tages mit den Besuchen in Gänze aus. Gloria wurde schlichtweg an unserem Stall „vergessen“. Aber Gloria schöpfte Hoffnung, denn sie hatte Jessica sofort bei Ihrem Einzug auf Sonneck wieder erkannt, es dauerte jedoch eine Weile, bis auch Jessica feststellte, dass es sich mit dem eingestellten Pferd um Gloria handelte.

Da Gloria’s Schicksal ihr so nahe ging, entschied sich Jessica dazu, dem zurückgelassenen Pferd zum ersten Mal eine feste Heimat und die Liebe zu schenken, die sie ihr Leben lang verdient hatte. Leider gibt es für solch besondere Fälle in Deutschland keine behördlichen Unterstützungen, es sei denn man möchte das Tier einschläfern lassen. Dies war für Jessica jedoch keine Option, sodass sie das kranke Tier in Ihre Obhut übernahm. Als auf Leistung gezogenes Tier wollte aber auch Gloria etwas zu ihrem Unterhalt beitragen und unterstütze fortan, so wie es ihre Gesundheit zuließ, den Reitunterricht.

Auch den unerfahrensten Reiter trug Gloria über unsere Anlage und führte wann immer es ging eigenständig höhere Dressurlektionen vor. Das Gloria ihr Leben auf Sonneck liebt, zeigt sie uns damit, dass sie sich stets durch jede schwere Erkrankung kämpft und somit alles dafür tut um bei uns zu bleiben. Nach dem letzten schweren Winter ist Gloria aber in Rente und wird nahezu ausschließlich nur noch von Jessica und ihren persönlichen Pflegern umsorgt. Gelegentlich besucht sie aber noch den Ponyclub oder nimmt als Lehrpferd an Seminaren von Karin Kattwinkel an unserer Anlage teil. 

Gloria liebt es ihre viele Energie an der Longe auszulassen, am Langzügel ihre feinen Dressur Lektionen vorzuführen und ausgedehnte Spaziergänge und schmusen mit ihren Pflegern- denn so ganz in Rente gehen möchte unsere „Omi“ noch nicht.